Sie befinden sich hier: Verein » Ehrenmitglieder

Ehrenmitglieder

20180820 Bild ipse 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Herbert Vesely

 

Herr Doktor Vesely hat an der Medizinischen Universität Wien studiert und 1977 promoviert.
Jus practicandi und Ausbildung zum Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin absolvierte er im Hanusch Krankenhaus der Wiener Gebietskrankenkasse in Wien, wo er bis zu seinem Ruhestand 2018 tätig war.

Von 1997 bis 2009 war er Sekretär der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologische und Allgemeine Intensivmedizin (ÖGAAIM).

Ab 1996 war er Vorstandsmitglied des Vereines ASDI und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees. Von 2001 bis 2018 vertrat er den Verein ASDI in der Funktion des Obmann-Stv.

Herr Doktor Vesely wurde in Anerkennung der langjährigen Mitgliedschaft im ASDI Vorstand und dem wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Vereines ASDI am 27. Juli 2018 zum ASDI Ehrenmitglied ernannt.

                   ___________________________________________________________

 

Foto Lenz 2013 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Univ.-Prof. Dr. Kurt Lenz

 

Professor Lenz hat an der Medizinischen Universität Wien studiert und 1974 promoviert. Seine Postgraduelle Ausbildung hat er an der I. Medizinischen und an der Kardiologischen Universitätsklinik in Wien absolviert und 1987 die Facharztberechtigung für Innere Medizin erhalten.

Danach war er Leitender Oberarzt der Intensivstation der I Medizinischen Univ.-Klinik und der Intensivstation der Klinik für Innere Medizin IV Wien. 1993 erhielt er den Titel eines außerordentlichen Universitätsprofessors. Von 1995 – 2013 war er Vorstand der Abteilung für Innere Medizin und Intensivmedizin am Konventspital der Barmherzigen Brüder Linz. Er war ärztlicher Leiter des Notarzteinsatzfahrzeuges NEF 3 des Arbeitersamariterbund in den Jahren 2009 – 2012.

Professor Lenz ist Mitglied vieler Organisationen wie u.a. der European Society of Intensive Care Medicine, der Critical Care Society, der German Society of Internal Intensive Care Medicine and Emergency Medicine, Austrian Society of Emergency Medicine u.v.m.

Er ist Autor von über 300 wissenschaftlichen Publikationen aus dem Gebiet der Inneren Medizin, Grundlagenforschung, Psychiatrie, Neurologie, Ethik, Notfallmedizin, Datenverarbeitung, Qualitätsmanagement.

Während seiner gesamten Laufbahn hielt er Vorlesungen und Praktika an den Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck.

Seit 2013 ist Professor Lenz Ärztliches Mitglied des Entschädigungsfonds und seit 2014 Ärztliches Mitglied der Patientenanwaltschaft der Landessanitätsdirektion OÖ.

Herr Professor Lenz wurde in Anerkennung seiner Verdienste und seinem Beitrag zur Entwicklung der Qualitätssicherung in der Intensivmedizin zum ASDI Ehrenmitglied ernannt.

                    ___________________________________________________________

 

foto Druml

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ao.Univ.-Prof. Dr. Wilfred Druml

 

Dr. Wilfred Druml ist Professor an der Medizinischen Universität Wien und war Leiter der Akutnephrologie und später der Abteilung für Nephrologie am AKH in Wien. Er hat an den Universitäten in Innsbruck und Wien Medizin studiert und 1975 in Wien promoviert. Die postpromotionelle Ausbildung hat er an der Medizinischen Universitätsklinik in Wien absolviert und 1982 die Facharztberechtigung für Innere Medizin erhalten. Die weitere Spezialisierung erfolgte in den Gebieten Nephrologie und Intensivmedizin. Zwischen 1985 und 1987 war Dr. Druml ein „Research Fellow“ am Brigham and Women´s Hospital, Harvard Medical School in Boston. Er wurde 1987 zum Universitätsdozenten habilitiert und 1991 zum Professor ernannt. Seit 1991 leitet er die Akut-Dialyse-Station des AKH Wien, war seit 1996 stellvertretender Leiter und 2013 bis 2014 Leiter der Abteilung für Nephrologie und Hämodialyse.

Die wissenschaftlichen Interessen von Prof. Druml betreffen vor allem das akute Nierenversagen, den Elektrolytstoffwechsel, die Infusionstherapie und die klinische Ernährung des Kritisch Kranken. Dr. Druml hat mehr als 250 Arbeiten in „Peer-reviewed“ Zeitschriften verfasst und an wesentlichen Handbüchern der Ernährung, Nephrologie und Intensivmedizin mitgearbeitet.

Prof. Druml war Editor-in-Chief der Wiener klinische Wochenschrift - The Middle European Journal of Medicine, hat zwei Zeitschriften, eine für den Bereich Intensivmedizin, Intensiv-News, und eine für den Bereich klinische Ernährung, Nutrition-News, begründet und ist deren derzeitiger Herausgeber. Er ist im Editorial-Board verschiedener wissenschaftlicher Zeitschriften und fungiert als Gutachter für die wichtigsten Zeitschriften in den Gebieten Intensivmedizin, Nephrologie und klinische Ernährung.

Prof. Druml ist Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft für klinische Ernährung (AKE)(Austrian Society for Clinical Nutrition), deren langjähriger Präsident und Verfasser der „AKE-Leitlinien für die parenterale und enterale Ernährung“, die in sechs Sprachen übersetzt wurden.

Zudem ist Prof. Druml langjähriges Vorstandsmitglied und war Präsident der „Österreichischen Gesellschaft für internistische und allgemeine Intensivmedizin (ÖGIAIM)“. Er hat zahlreiche medizinische Seminare, Workshops und Kongresse ausgerichtet und ist Organisator der Wiener intensivmedizinischen Tage (WIT), der größten österreichischen intensivmedizinischen Veranstaltung.

In Anerkennung der umfangreichen Verdienste und dem wesentlichen Beitrag zur wissenschaftlichen Entwicklung des Vereines ASDI bedankt sich der Verein durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

                 ___________________________________________________________

 

Foto Bauer 2 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Em.Univ.-Prof. Dr. Peter Bauer

 

In Anerkennung der umfangreichen Verdienste und dem wesentlichen Beitrag zur wissenschaftlichen Entwicklung des Vereines ASDI wurde Herr Em.Univ.-Prof. Dr. Peter Bauer am 30. Juli 2014 zum ersten ASDI Ehrenmitglied ernannt.

Prof. Bauer wurde am 1. Juni 1942 geboren. Er studierte Physik an der Technischen Universität Wien. Im Anschluss war er als Dozent an der Abteilung Informatik, danach an der Abteilung für Medizinische Statistik und Dokumentation an der Universität Wien tätig. 1985 bis 1993 war er Leiter der Abteilung für Medizinische Dokumentation und Statistik an der Universität Köln. Ab 1994 war er an der Universität Wien später der Medizinischen Universität Wien, zuletzt als Leiter des Zentrums für Medizinische Statistik, Informatik und Intelligente Systeme, tätig.

Prof. Bauer war und ist ein kontinuierlicher Unterstützer aller Projekte des Vereines. In diesem Zusammenhang hat seine exakte und strukturierte Denkweise eine wichtige Stütze für alle wissenschaftlichen Arbeiten gebildet. Zusätzlich hat er Schritt für Schritt die methodologische Arbeit an den gemeinsamen Projekten zusammen mit den forschenden Mitarbeitern des Vereines entwickelt. Ohne seinen kontinuierlichen Input wäre unser Erfolg nicht möglich gewesen.

Der Verein bedankt sich durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.